Schutzgruppen
 
 
 

Die Acetylierung primärer Alkohole mit Essigsäureanhydrid oder Acetylchlorid in Gegenwart von Basen (z.B. Pyridin) schützt die reaktionsfähige primäre Hyroxylgruppe für den weiteren Reaktionsverlauf chemischer Synthesen. Neuerdings wird 5 %ige FeCl3>-Lösung und reine Essigsäure in Methylenchlorid zur Acetylierung verwendet. Nach Abschluss der Reaktion kann die Hydroxylgruppe durch Verseifung wiederhergestellt werden.

Dihydropyranyl-, Alkylsilyl- oder Alkoxyalkyl-Derivatisierung der Hydroxylgruppe werden alternativ zur zwischenzeitlichen Blockierung verwendet, ebenso wie organische Borverbindungen.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ