Romberg Test
 
 
 

Nach dem Arzt M.H. Romberg benannter psychomotorischer Gleichgewichtstest, der Bestandteil der medizinischen Untersuchung bei der Blutentnahme zur Feststellung des Blutalkoholgehalts ist.

Der Proband steht mit geschlossen Augen und dicht nebeneinander stehenden Füssen und streckt seine Arme mit den Handflächen nach oben aus und soll ca. 30 Sekunden in dieser Position verharren. Bei alkoholischer Beeinflussung kommt es durch Störung des Gleichgewichtsinns zu einem mehr oder minder starken Schwanken bis hin zum Umfallen.

Der Romberg-Test wird auch bei polizeiichen Drogenkontrollen verwendet, wobei es hier auf die Abschätzung des 30-Sekunden-Intervalls ankommt.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ