Rektifikation
 
 
 

Als Rektifikation wird die Reinigung des durch Maischedestillation gewonnenen Rohbranntweins bezeichnet, der bei 83-85 Vol% Ethanolgehalt noch störende Begleitstoffe wie Fuselöle und Aldehyde enthält. Im Rektifizierapparat wird der auf 50 Vol% verdünnte Rohbranntwein verdampft. Die Dämpfe durchströmen feingelochte Siebböden, wo sie sich zum Teil verflüssigen und über Rückflussrohre nach unten zurückfließen (Gegenstrom-Destillation). Die bis in den Oberteil des Rektifizierapparats gelangenen Alkoholdämpfe werden im Konsensator teilweise verflüssigt, wobei die niedrigprozentigen Alkoholdämpfe über den obersten Siebboden zurückgeführt werden. Die hochprozentigen Alkoholdämpfe werden im Feinbrandkühler vollständig verflüssigt und in der Feinbrandvorlage aufgefangen. Der Alkoholgehalt nach Rektifikation beträgt ca. 95-97 Vol%.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ