Raki
 
Englische Version
 

Raki ist ein geschützer Begriff für einen türkischen Branntwein aus getrockneten Weinbeeren (Rosinen), dem nach dem ersten Brand Anissamen (Früchte von Pimpinella anisum) zum Aromatisieren zugesetzt werden (80 bis 100 g/l) und der anschließend nochmals gebrannt wird.

Marken: Yeni Raki (45 Vol%), Altinbas Raki (50 Vol%), Kulüp Raki (50 Vol%)

Raki ist eine klare Spirituose, die entweder pur getrunken wird oder mit Zusatz von etwas Wasser, wobei durch ausfallende, wasserunlösliche Aniskristalle (genauer: Anethol, 4-Propenylanisol, das zu 80 bis 90 % im Anisöl enthalten ist) die typische milchige Trübung auftritt. Der Geschmack ist durch den Aniszusatz intensiv lakritzähnllch.

Raki ähnelt dem griechischen Ouzo, der allerdings weniger Alkohol (37,5 Vol%) und weitere Zusätze enthält. Ein weiterer Verwandter ist der Tsipouro aus Kreta, der auf Weintrester (s. Grappa) basiert und mit Anis oder Fenchel aromatisiert ist.

Raki wurde bereits im 15. Jahrhundert von in Kleinasien ansiedelnden griechischen Weinbauern, den Rakizides, hergestellt.

Benutzerdefinierte Suche

 

 

 

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ