Obstbranntwein
 
 
 

Allgemeine Bezeichnung für einen Obstbrand aus Kernobst, insbesondere aus Äpfeln, Birnen, Aprikosen, Mirabellen und Zwetschgen. Weiterhin gehört das Kirschwasser und der sogenannte Obstler als Mischgetränk aus verschiedenen Fruchtarten dazu.

Obstbrände aus Ungarn werden als Pálinka bezeichnet und sind dort eine Art Nationalgetränk. Als Früchte werden meist Aprikosen verwendet, aber sogar aus Paprika wird Pálinka hergestellt.

Doppelt gebrannte Obstbrände aus Rumänien werden als Pălincă bezeichnet. Die einfach gebrannten Schnäpse werden Tuică genannt und oftmals illegal gebrannt.

Charakteritisch ist das starke Aroma dieser Spirituosen, das sich auch im Begleitstoffspektrum durch Anwesenheit zahlreicher Begleitstoffe in besonders hohen Konzentrationen zeigt, wobei der Methanolgehalt teilweise 4 g/l übersteigt. Als Besonderheit ist das Auftreten von 2-Butanol zu nennen, das aus den Obstkernen freigesetzt wird.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ