Hoffmanns-Tropfen
 
 
 

Hoffmanns-Tropfen sind ein nach Prof. Friedrich Hoffmann (1660-1742) aus Halle benanntes Elixir, das als Mittel gegen Übelkeit, Ohnmacht und Schwächeanfälle nach traditioneller Erfahrung angewendet wird. Zusammensetzung pro 100g: 75 g Ethanol (90%ig), 25 g Diethylether. Der Alkoholgehalt des in Apotheken erhältlichen Gemisches beträgt 66 Vol%. Anwendung: 1 bis 3mal täglich 20 - 40 Tropfen oral mit Wasser verdünnt oder auf Würfelzucker.

Die Kombination mit Baldrian-Wurzel-Extrakt und Minzöl wird unter der Bezeichnung "Dreierlei-Tropfen" als traditionelles Mittel gegen Magenbeschwerden verwendet.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ