Goldbrand / Goldkrone
 
 
 

Branntweinverschnitt mit charakteristischem Geschmack, der speziell in der ehemaligen DDR und jetzt in den neuen Bundesländern von mehreren Herstellern vertrieben wird. Gemäß der Branntweinverordnung sind mindestens 10 % echtes Weinbranddestillat enthalten (unter der Bezeichnung Goldkrone bis zu 20 %). Der handelsübliche Alkoholgehalt liegt seit 2002/2003 bei 28 Vol% (zuvor meist 32 Vol%, wird jetzt von einigen Herstellern wieder angeboten), der durch Zusatz von reinem Gärungsalkohol (Primasprit, Feinsprit) erzielt wird. Die leicht dunkelbräunliche Färbung wird durch Zusatz von Zuckercouleur erreicht. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Goldbrand oft fälschlicherweise als "Weinbrand" oder gar "Cognac" bezeichnet, früher umgangssprachlich in der DDR auch als "Brauner".

Bekannte Handelsmarken:

  • Wilthener Goldkrone, 28 Vol%
  • Nordhäuser Goldkrone, 28 und 32 Vol%
  • Schilkin Goldbrand, 28 und 30 Vol%
Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ