Gin
 
Englische Version Französische Version
 

Aus Weizen- oder Roggenkorn unter Zusatz von Wacholderbeeren hergestellter Branntwein, dem noch weitere Kräuter und Gewürze (sogenannte Botanika, bis zu 15 verschiedene,) zugesetzt werden, z. B. Koriander, Angelikawurzel, Lavendel, Orangenblüten. Der Zusatz von Primasprit zum Destillat ist erlaubt. Der Alkoholgehalt beträgt mindestens 37,5 Vol%, besonders hochwertige Marken enthalten zwischen 44 und 50 Vol% Alkohol.

Gin wird bevorzugt in Großbritannien produziert, aus Deutschland stammt die Handelsmarke "Dornkaat". Auch in Spanien und den USA wird Gin hergestellt. In Holland trägt er die Bezeichnung Genever (holländisch: Wacholder), in Belgien Jenever.

Mindere Qualitäten werden durch direkten Zusatz der Wacholderbeeren und Botanika zum Korndestillat hergstellt. Für Spitzenqualitäten wird beim letzten Brennen der Alkoholdampf über die trockenen Wacholderbeeren und Botanika geleitet, wobei nur die Aromen und etherischen Öle vom Alkohol aufgenommen werden.

Gin wird für Mixgetränke verwendet. Die Mischung von Gin und Wermuth ist als Martini bekannt. Ein Longdrink ist der Gin-Fizz (Gin, Zitronensaft und Zuckersirup, mit Sodawasser aufgefüllt).

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ