Dichte wässrig-alkoholischer Lösungen
 
 
 

Da die Mischung von Ethanol und Wasser infolge der Ausbildung von Wasserstoffbrücken-Bindungen unter Volumenkontraktion verläuft, ändert sich die Dichte wässriger Alkohollösungen in Abhängigkeit vom Mischungsverhältnis in einer mathematisch nicht fassbaren nicht linearen Beziehung und kann nur aus empirisch ermittelten Meßwerttabellen entnommen werden. Umgekehrt kann durch Dichtemessung wässrig-alkoholischer Lösungen mittels spezieller Alkoholspindeln (Aräometer) der Alkoholgehalt festgestellt werden. Siehe Dichtetabelle

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ