Brauerei
 
 
 

Bezeichnung für eine Bier-Produktionsstätte, dem Brauhaus, sowie im weiteren Sinne auch für das Unternehmen, das in der Bierherstellung tätig ist. In Deutschland gab es 1998 1.283 Brauereien, von denen allerdings gut 50 % weniger als 5.000 hl/Jahr produzieren. 2006 waren es insgesamt 1.289, 2007 1.302 Brauereien, wobei die Anzahl der kleineren Brauereien anstieg, dagegen die Zahl der Großbrauereien rückläufig war. In der EU gab es 1998 insgesamt 1.683 Brauereien.

Die älteste, noch existierende Brauerei der Welt ist die 1040 gegründete Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan in Freising.

Erst mit der Erfindung der Erzeugung künstlicher Kälte (1876, Linde) konnten untergärige Biere gebraut werden, die eine starke Steigerung der produzierten Mengen unabhängig von der Jahreszeit ermöglichten.

Brauer und Mälzer

Das Handwerk des Bierbrauens ist ein anerkannter Lehrberuf, der nach 3jähriger Ausbildung zum "Brauer und Mälzer" führt. Nach 2jähriger praktischer Tätigkeit kann ein Meisterbrief zum Brau- und Mälzmeister erworben werden. An der TU Berlin und der TU München kann auch ein akademischer Abschluß erworben werden. Näheres ist der Verordnung über die Berufsausbildung zum Brauer und Mälzer (BGBl. I, 186) vom 22.02.2007 zu entnehmen.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ