Alkoholgehalt
 
 
 

Der Alkoholgehalt von Spirituosen, angegeben in Volumenprozent, ist in Deutschland insofern gesetzlich geregelt, das ein Mindestalkoholgehalt für die jeweilige Spirituosenart vorgeschrieben wird. Teilweise, insbesondere zur näheren Unterscheidung, werden auch Obergrenzen festgelegt. Nähere Ausführungen siehe einzelne Spirituosen.

Der Alkoholgehalt in Lebensmitteln, die Zucker oder Stärke enthalten, kann durch natürliche Gärung bis zu 0,4 % betragen, insbesondere in Trauben-, Orangen- oder Tomatensaft, Brot und Sauerkraut sowie Weinessig, letzterer teilweise über 1 Vol%.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ