Abstinenz
 
Englische Version Französische Version
 

Lateinisch: Enthaltsamkeit. Unter alkoholischer Abstinenz versteht man speziell den bewussten Verzicht auf den Konsum von Alkoholika.

Anlass für eine alkoholische Abstinenz können z.B. religiöse Gründe sein wie im islamischen Kulturkreis, ein freiwilliger Verzicht, beispielweise zur Vermeidung des Gefährdungspotentials oder auch nur auf die im Alkohol enthaltenen Kalorien, oder ein notwendiger Verzicht, beispielsweise bei Diabetes oder Lebererkrankungen oder zur Vermeidung eines Rückfalls nach einem erfolgtem Alkoholentzug.

Für letzteren, oftmals willensschwachen Personenkreis kann die erreichte Abstinenz durch Gabe von Alkoholentwöhnungsmitteln wie Antabus oder Campral aufrecht erhalten werden.

Der konkrete Nachweis einer bestehenden alkoholischen Abstinenz kann für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis oder in Sorgerechtsstreitigkeiten notwendig werden. Dieser kann durch Haaranalyse (Bestimmung der Fettsäureethylester und / oder von Ethylglucuronid) erbracht werden.

Abstinente Personen können in Selbsthilfe-Vereinen organisiert sein. Am bekanntesten dürften das Blaue Kreuz der evangelischen Kirche, der katholische Kreuzbund und die Guttempler sein (siehe Linkliste).

Benutzerdefinierte Suche

 

 

 

Letztes Update dieser Seite: 03.11.2017 - IMPRESSUM - FAQ